Startseite
Rolle/Aufgaben der Sifa
Struktur der Ausbildung
Präventionsverständnis
Angebote/Anmeldung
DGUV
Home
> Struktur der Ausbildung

Ausbildungsträger

| Bild: DGUV |

Für die Ausbildung von Fachkräften für Arbeitssicherheit sind die Unfallversicherungsträger (Berufsgenossenschaften und Unfallkassen) zuständig.
Die Unfallversicherungsträger der öffentlichen Hand (Unfallkassen) haben der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) als ihrem Spitzenverband diese Aufgabe übertragen.

Ausführende Stelle

| Bild: |

Die Ausbildung wird von der Projektgruppe Fachkräfte für Arbeitssicherheit bei systemkonzept in Köln durchgeführt. systemkonzept hat den Fernlehrgang, begleitet durch den Beirat, entwickelt und aktualisiert ihn fortlaufend.

 

Vorteile des Fernlehrgangs

Das Ausbildungsinstrument Fernlehrgang ist ein in sich geschlossenes didaktisches Ausbildungskonzept, in das Praktika und die erforderliche branchenspezifische Ausbildung integriert sind. Es bietet sowohl der zukünftigen Fachkraft als auch dem Arbeitgeber Vorteile:

  • Das Lernen erfolgt im Betrieb, in Seminaren und am eigenen Schreibtisch.

  • Der Teilnehmer kann seine Zeit und das Lerntempo nach eigenen und betrieblichen Möglichkeiten selbst bestimmen.

  • Während der Ausbildung erfolgt eine telefonische und schriftliche Betreuung durch Tutoren, die bei Problemen Hilfestellungen anbieten.

  • Der Teilnehmer wird schrittweise in sein zukünftiges Aufgabengebiet eingearbeitet.

  • Für die einzelnen Betriebsarten steht für die branchenspezifische Ausbildung (Ausbildungsstufe III) ein Auswahlmenü von 20 Fachlektionen zur Verfügung.

  • In die Ausbildung sind kontinuierliche Lernerfolgskontrollen integriert, mit denen überprüft wird, ob der Teilnehmer sein Wissen in Zusammenhänge einordnen, es auf unterschiedliche Fälle anwenden und zur Lösung von Problemen im eigenen Betrieb nutzen kann.

  • Während der Ausbildung sind die Teilnehmer zur Teilnahme an 3 Präsenzseminaren nur für 11 Tage vom Betrieb abwesend.

  • Die Ausbildung ist so organisiert, dass sie innerhalb eines Jahres abgeschlossen werden kann.

« Zurück

Suche

Interner Bereich