Startseite
Rolle/Aufgaben der Sifa
Struktur der Ausbildung
Präventionsverständnis
Angebote/Anmeldung
DGUV
Home
> Angebote/Anmeldung

Ausbildungsträger

| Bild: DGUV |

Für die Ausbildung von Fachkräften für Arbeitssicherheit sind die Unfallversicherungsträger (Berufsgenossenschaften und Unfallkassen) zuständig.
Die Unfallversicherungsträger der öffentlichen Hand (Unfallkassen) haben der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) als ihrem Spitzenverband diese Aufgabe übertragen.

Ausführende Stelle

| Bild: |

Die Ausbildung wird von der Projektgruppe Fachkräfte für Arbeitssicherheit bei systemkonzept in Köln durchgeführt. systemkonzept hat den Fernlehrgang, begleitet durch den Beirat, entwickelt und aktualisiert ihn fortlaufend.

 

Anmeldeverfahren für Mitglieder eines Unfallversicherungsträgers der öffentlichen Hand

  1. Der Teilnehmer bzw. sein Arbeitgeber wenden sich an den zuständigen Unfallversicherungsträger, bei dem der Betrieb Mitglied ist, mit dem Anliegen, für den Betrieb eine Fachkraft für Arbeitssicherheit ausbilden zu wollen. Kontaktperson kann auch die für den Betrieb zuständige Aufsichtsperson des Unfallversicherungsträgers sein.

  2. Der Unfallversicherungsträger wird sich an den Teilnehmer wenden und die Voraussetzungen für die Tätigkeit als Fachkraft für Arbeitssicherheit und die Ausbildung klären. Dies geschieht in der Regel durch vor-Ort-Gespräch mit dem Teilnehmer, dem Arbeitgeber und ggf. dem Personal- oder Betriebsrat. Dabei werden auch die Ausbildungsbedingungen (zeitlicher Aufwand, Dauer, erforderliche Materialien, Lernbedingungen) erläutert und geklärt. Auf dieser Basis wird der Unfallversicherungsträger mit dem Teilnehmer und dem Arbeitgeber eine Kooperationsvereinbarung treffen. Schließlich wird ein Anmeldeformular ausgefüllt.

  3. Die Anmeldeunterlagen schickt der Unfallversicherungsträger an die
    Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) als Träger der Ausbildung, die die Unterlagen an systemkonzept als durchführende Stelle weiterleitet.

  4. Der Teilnehmer erhält von der DGUV ein Startpaket, das neben der Anmeldebestätigung, dem Ausbildungsplan und der Einladung zum Einführungsseminar auch ein Einführungsschreiben (mit Angaben zum organisatorischen Ablauf) sowie eine Einführungslektion (die Grundlage für das Einführungsseminar ist) enthält. Außerdem wird getrennt ein Paket mit den gesamten Ausbildungsunterlagen (Lektionen) an den Teilnehmer versandt.

  5. Der Teilnehmer muss dann den Ausbildungsplan prüfen, ob die darin genannten Termine für ihn realisierbar sind. Ist dies der Fall, bestätigt er den Ausbildungsplan und die Einladung zum Einführungsseminar mit seiner Unterschrift und schickt die Dokumente an systemkonzept zurück. Sind die Termine nicht einzuhalten, meldet sich der Teilnehmer bei systemkonzept, um den Ausbildungsplan anzupassen.

  6. Der Teilnehmer arbeitet in Vorbereitung auf das Einführungsseminar die Einführungslektion gründlich durch.

« Zurück

Suche

Interner Bereich